Aktuelles

  • Sieben Preise beim Känguru-Wettbewerb 2023

    Im achten Jahr der Teilnahme des FLG am Känguru-Wettbewerb waren die Fünftklässler*innen hochmotiviert und räumten insgesamt sechs Preise ab. Die meisten Punkte in ihrer Stufe erreichte Nia Kainikkara (5a) mit 92,25 Punkten und erhielt dafür einen hervorragenden 2. Preis. Eine Schülerin der Klasse 5c erhielt ebenfalls einen 2. Preis mit 90 Punkten und das T-Shirt für den weitesten Känguru-Sprung am FLG. Das T-Shirt erhält man, wenn man die meisten Aufgaben an der Schule in Folge richtig gelöst hat.

    Fotos: I. Wackerbarth
  • Zwei Tage bei der USU Software AG

    Am Montag, den 13. Februar durfte der Wirtschaftsleistungskurs der 11. Klasse des FLG gemeinsam mit seinem Lehrer, Herrn Eiberger, das Softwareunternehmen USU in Möglingen besuchen. Nach einer netten Begrüßung durch die an der Betriebsbesichtigung beteiligten Mitarbeiter*innen der USU und einem informativen Recruitingvideo ging es auch schon los. 

    Fotos: M. Eiberger, T. Franke & M. Kirchert
  • Exkursion nach Straßburg

    Am Dienstag den 14.3. trafen sich die 10ten Klassen früh am Morgen an der Buswendeplatte des FLG. Das Ziel: die französische Stadt Straßburg und das Europaparlament. Nach angenehmer Busfahrt kamen wir noch am Vormittag am Europaparlament an. Nachdem wir die Einlasskontrolle passiert hatten, wurden wir von Herrn Heyer vom Besucherdienst empfangen. Nach einem Gruppenfoto vor den Flaggen der Mitgliedsländer der Europäischen Union erläuterte er uns in einem Kurzvortrag die wichtigsten Informationen zum Europaparlament. So erfuhren wir z.B.

    Foto: C. Denfeld
  • Verleihung von Urkunden und Preisen des Landtags durch Frau Gericke

    Schüler*innen der Kursstufen 1 und 2 haben beim Schülerwettbewerb des Landtags zur Förderung der politischen Bildung Aufsätze eingereicht, in denen sie sich mit verschiedenen aktuellen politischen Themen auf wissenschaftliche Art und Weise beschäftigt haben. Die Themen weisen eine große Bandbreite auf und reichen von der NATO über Cybersicherheit bis zum Gendern. Um Jonas Nothhelfer, Alicia Ströhmann und Eylem Bicen ihre Anerkennung auszusprechen, besuchte die Landtagsabgeordnete Frau Silke Gericke am 11.5.23 das FLG zur Überreichung der Preise und Urkunden des Landtags.

    Fotos: J. Keck
  • SMV- Spende an WWF

    Der Schülerrat des FLG wählte für die am Spendenlauf im September 2022 erlaufenen Geldbeträge zwei Organisationen aus, an welche die Spenden übergeben werden sollen. Da der Schülerschaft des FLG der Natur- und Artenschutz ein wichtiges Anliegen ist, gehen somit ca. 4000 Euro an den WWF (World Wildlife Fond). 

    Foto: J. Keck
  • Schülerfirma am FLG bekommt Besuch von der Jury des Würth-Bildungspreises

    Am 02.05.2023 bekam die Schülerfirma-AG Besuch von Frau Hagenmüller, einem Jury-Mitglied des Würth-Bildungspreises. Bei dem AG-Treffen konnte sie sich ein Bild von unserer Arbeit machen und in vielen Gesprächen erfahren, womit sich unsere Abteilungen gerade beschäftigen. Als Vorstand leiten Amélie Böhm und Alissa Struck die wöchentlichen Treffen und behalten den Überblick über anstehende Termine und Deadlines. Das Designteam entwickelt gerade ein neues Cover für die Schülerkalender 2023/24.

    Foto: K. Stahl
  • Gegenbesuch der ungarischen Delegation

    Die ungarische Fahne weht vor dem FLG - ein untrügliches Zeichen dafür, dass die Partnerschule, das Joszef-Attila-Gymnasium mit zwölf Schüler*innen und den begleitenden Lehrerinnen, Henriett Hajnal sowie Erszebet Porkolab, am FLG zu Besuch sind. Die unlängst begründeten Freundschaften unter den Schüler*innen werden im Laufe dieser Woche bei vielfältigen gemeinsamen Unternehmungen vertieft werden.  

    Ein erster Höhepunkt war der Besuch und Empfang im Landratsamt Ludwigsburg:

  • Jubiläum: 20 Jahre deutsch-ungarischer Schüleraustausch!

    In mittlerweile zwanzigjähriger Tradition haben auch dieses Jahr wieder Schülerinnen und Schüler des FLG den Schüleraustausch nach Ungarn angetreten. Begleitet wurden sie von Herrn Stolle und Frau Stiefel. Der Einblick in Leben und Schulalltag am József Attila Gimnázium in Monor, einer Stadt unweit Budapest, sowie die zahlreichen Ausflüge durch die ungarische Hauptstadt bescherten eine aufregende Woche. Besonders hervorstechend und deshalb an erster Stelle angeführt, war hier der Besuch des ungarischen Parlaments.

    Foto: R. Stiefel