FLG aktuell 2022-23; Ausgabe 01

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Erziehungsberechtigte,

„Lernen und zudem viel Spaß haben“, so ist ein Artikel über die Sommerschule der Glemstalschule Schwieberdingen-Hemmingen und des FLG überschrieben. Das könnte auch ein gutes Motto für das kommende Schuljahr sein. Es gibt jedenfalls etliche Unternehmungen, die Spaß garantieren und gewiss auch mit Lernen verbunden sind.

So gehen drei Klassenstufen ins Schullandheim, die J2 fährt zur Studienfahrt nach Berlin, weitere Ausfahrten nach Spanien, nach Berlin, zum Freilichtmuseum Hechingen-Stein sowie zum Limes sind geplant. Und einige andere Unternehmungen sind noch in der Vorbereitungsphase.

Konkret heißt das, dass wir ein Schuljahr erwarten, welches deutlich weniger von der Pandemie dominiert wird als die vergangenen drei Schuljahre.

Was bringt uns darüber hinaus das neue Schuljahr?

Personal

Wir haben Frau Stiefel und Herrn Bäurle am Ende des letzten Schuljahres in den Ruhestand verabschiedet, Frau Breitenbücher und Herr Yildiz haben nach erfolgreich absolviertem Referendariat den Sprung in den Schuldienst geschafft, zudem sind weitere zwei Lehrkräfte nicht in Präsenz an der Schule.

Diese Abgänge konnten weitestgehend kompensiert werden dadurch, dass mit Frau Haizmann und Frau Paschke zwei Referendarinnen im Unterricht eingesetzt werden können, dass wir mit Frau Haug, Frau Orth und Herrn Müllner neue Lehrkräfte einstellen konnten, dass zudem mit Frau Gerstenberger, Frau Heßbrüggen sowie Frau Dr. Singer drei Lehrkräfte aus der Elternzeit an das FLG zurückkehren und dadurch, dass schließlich etliche Lehrkräfte ihre Deputate aufstocken konnten. Allerdings reichen alle diese Ergänzungen nicht aus, um eine optimale Unterrichtsversorgung sicherzustellen. Denn wir mussten die letztjährigen siebten Klassen in drei übervolle achte Klassen mit 94 Schüler*innen aufteilen. Unsere Bemühungen um zusätzliche Lehrkräfte, die vom Personalreferat des Regierungspräsidiums aktiv unterstützt wurden, blieben leider erfolglos.

Wir können aktuell jedoch alle Fächer bildungsplangemäß unterrichten, wir mussten keine Kürzungen in den Stundentafeln vornehmen. Es ist jedoch auch klar, dass wir keine weiteren langfristigen Ausfälle verkraften können, dafür gibt es keine Reserven und wir können auch nicht erwarten, dass reguläre Lehrkräfte auf dem Markt zu finden sein werden.

Räume

Wir können wieder Sportunterricht nach Bildungsplan durchführen, weil wir die beiden Sporthallen – Rundsporthalle und Neue Halle – zur Verfügung haben. Wir sind sehr dankbar, dass die Stadt Asperg dem Schulsport in den öffentlichen Schulen hier deutlich Vorrang einräumt.

Was die Klassenzimmer sowie insbesondere die Fachräume anbelangt, gelangen wir deutlich an die Kapazitätsgrenzen. Daher war es sinnvoll, die achten Klassen neu zusammenzustellen, denn dies ermöglichte eine zeitliche Entflechtung von Raumnutzungen.

Inwieweit mittelfristig eine Verbesserung des Raumangebots absehbar ist, hängt von den politischen Entscheidungen in der Stadt ab.

Energie / Pandemie

Das Kultusministerium spricht davon, dass die Raumtemperatur in Unterrichtsräumen 20° betragen sollte, in Fachräumen und Turnhallen 19°. Sie kann kurz unterschritten werden, wenn wir weiterhin regelmäßig lüften. Wir sind es ja gewöhnt, uns in der kälteren Jahreszeit gegen zeitweise niedrige Raumtemperaturen zu wappnen – dabei bleibt es auch.

Es besteht keine Maskenpflicht, ebenfalls keine Verpflichtung zum Testen. Bis Anfang Oktober werden alle Schüler*innen vier Schnelltest erhalten, die bei Bedarf benutzt werden sollen – also, wenn es Anzeichen für eine Covid-Infektion gibt.

 Vorbereitungsklasse

Die Aufnahme von Schüler*innen, deren Deutschkenntnisse äußerst gering sind, macht es notwendig, eine Sprachvorbereitungsklasse (VKL-Klasse) am FLG einzurichten.  Dies ist notwendig, damit die Schüler*innen sukzessive in den Regelunterricht integriert werden können. Dazu sind unbedingt Deutschkenntnisse auf dem Niveau A2 nötig. Dies ist nicht einfach durch ein „Sprachbad“ ohne Anleitung zu erlangen.

Digitales Klassenbuch

Die Pilotphase im vergangenen Schuljahr war erfolgreich, deswegen setzen wir jetzt flächendeckend das Digitale Klassenbuch ein. Damit entfallen verschiedene Pflichten, allerdings gibt es auch nicht mehr die Chance, sich im Klassenbuch noch einmal zu vergewissern, was die Hausaufgabe war. Ein gut geführtes Hausaufgabenheft hilft da sehr.

Kommunikationswege

Um die Kommunikation allgemeiner Art – z.B. dieser Brief – möglichst einfach und übersichtlich zu gestalten, werden wir auf folgende Wege zurückgreifen:

  • Mitteilungen der Schulleitung an alle Schüler*innen sowie die Eltern erfolgen über Webuntis, bei Themen, die öffentlich sein können zusätzlich über die Homepage.
  • Mitteilungen der Lehrkräfte an die Klassen werden ebenfalls über Webuntis verschickt. In beiden Fällen sind Schüler*innen und Erziehungsberechtigte die Adressaten.
  • Daher ist es wichtig, dass alle Erziehungsberechtigten uns Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, damit sie sich den Zugang zu Webuntis sichern.
  • Darüber hinaus gilt die Vereinbarung zwischen Elternbeirat und Schulleitung aus dem Jahr 2020. (Siehe Anhang)
  • Zudem gibt es die FLG-App. Über diese werden alle Neuigkeiten auf der Homepage per PUSH-Nachricht auf Ihre Smartphones geschickt.
  • Zugänge:  
  • Apple App Store:    https://apps.apple.com/us/app/flg-app/id1563984666
  • Google Play Store:  https://play.google.com/store/apps/details?id=de.franksholzkiste.flgappprototype&gl=DE

Lernzeit und AGs

Augenblicklich ist die Anmeldung zur Lernzeit wieder geöffnet: https://moodle.flg-asperg.de/moodle/course/view.php?id=1849. Änderungen und Nachbuchungen sind derzeit noch möglich. Wir beginnen mit der Lernzeit am Dienstag, den 13.9..

Auch dieses Jahr haben wir ein großes Angebot an AGs, insgesamt 27. Eine Übersicht findet sich hier: https://flg-asperg.de/schuelerschaft/angebote. Da sollte für viele etwas Passendes dabei sein. Die Anmeldung zu den AGs erfolgt über Moodle:  

https://moodle.flg-asperg.de/moodle/course/view.php?id=1849.

Buchungen sind von Donnerstag, 15.09., 18 Uhr bis Samstag, 24.09., 24 Uhr möglich. Sollte eine AG ausgebucht sein, sind keine weiteren Buchungen mehr möglich.

Erasmus+ / UNESCO / Schulentwicklung

Da wir als FLG vielfältig Anregungen erhalten und Begegnungen ermöglichen, werden wir auch in diesem Schuljahr etliche Aktivitäten starten. Im März werden wir beispielsweise Schüler*innen und Lehrkräfte unserer europäischen Partnerschulen zu einem Projekt bei uns empfangen. Wir arbeiten in unterschiedliche Richtungen, um im Sinne unserer UNESCO Zugehörigkeit Nachhaltigkeit, Demokratiebildung sowie Digitale Bildung voranzutreiben. Dies wird auch Gegenstand einer zu bildenden Projektgruppe aus Schüler*innen, Eltern und Lehrkräften sein, die sich mit Schulentwicklung befassen wird. Im März 2023 wird bei einem Pädagogischen Tag das Thema „Unterrichtsentwicklung“ aufgerufen, wobei wir dabei auch weitreichende Impulse von externen Referenten einholen möchten.

Dass wir uns auf gutem Wege befinden, zeigt sich daran, dass wir erneut den Titel „MINT-freundliche-Schule“ errungen haben und auch erneut als Referenzschule für digitale Bildung vom Landesmedienzentrum ausgewählt wurden.

        

Das erste Highlight des Jahres

Am Freitag, den 16.9.2022 findet der Sponsorenlauf statt, an dem die Klassen 5-10 teilnehmen sowie die J1. Die Intention ist, einen Beitrag zur Finanzierung einer Boulderwand auf dem Gelände des FLG zu sammeln. Zudem werden die Klassenkassen sowie die SMV finanziell unterstützt. Kurz: es werden alle etwas davon haben. Also sind wir sehr zuversichtlich, dass viele Sponsor*innen sich finden und viele Schüler*innen einen guten Betrag erlaufen.  Falls jemand zuschauen und anfeuern möchte: Das ganz findet ab 10:30 Uhr auf dem Sportgelände am Osterholz statt – es wird eine Runde um das Stadion gelaufen.

Das kommende Schuljahr wird uns vor Herausforderungen stellen. Wir sind darauf eingerichtet und werde diese in guter Gemeinschaft gemeinsam meistern.

Umso mehr wünsche ich uns allen ein erfolgreiches Schuljahr 2022-23.

Mit freundlichen Grüßen

Jürgen Stolle

se
Anhang Größe
Zielführende Kommunikation (117.58 KB) 117.58 KB