Vorlesewettbewerb in den 6. Klassen des Friedrich-List-Gymnasiums

Der traditionelle Vorlesewettbewerb, der heuer etwas später ausgetragen wurde, wird für unsere diesjährigen Klassensieger durch das Coronajahr wohl unvergessen bleiben – schließlich musste der Wettbewerb in digitaler Form stattfinden. Die Leserinnen und Leser stellten sich jedoch mit Bravour dieser ungewohnten Situation und überzeugten die Jury per Videoübertragung mit ihren Lesebeiträgen. David Stockmann (6a), der schließlich als Schulsieger hervorging, wählte einen Abschnitt aus dem Band „Bravelands – Der Außenseiter“ von Erin Hunter. Luke Szielasko (6b) entschied sich für einen spannenden Band aus Chris Bradfords Bodyguard-Buchreiche mit dem Titel „Der Anschlag“. Aus der Klasse 6c trat Ayla Bicen mit dem Buch „Wenn die Frösche zweimal quaken“ aus der umfangreichen Reihe „Mein Lotta-Leben“ der Autorin Alice Pantermüller an. Victoria Müller aus der Klasse 6d trug als vierte Klassenfinalistin einen Textausschnitt aus „Ein Mädchen namens Willow“ von Sabine Bohlmann vor. Alle vier Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten als Anerkennung einen Buchgutschein sowie eine Urkunde. David gratulieren wir ganz besonders zum Einzug in den Regionalwettbewerb, der coronabedingt ebenfalls digital übertragen wird. Dafür wünschen wir ihm viel Erfolg!

T. Wanner