Von Julia Keck |

Am Mittwoch, den 15.11.2023 unternahm der Geschichtsleistungskurs des FLG Asperg einen Ausflug zur Universität Stuttgart.

Nachdem uns die S-Bahn sicher an den Hauptbahnhof gebracht hatte, konnten wir den restlichen Weg zum relativ zentral gelegenen Uni-Campus in der Innenstadt zu Fuß zurücklegen. Zunächst sahen wir uns noch etwas auf dem Campus um, der auch Ähnlichkeit mit einem begrünten Park hat. Anschließend gingen wir zur Uni-Bibliothek, deren vollständige Besichtigung war jedoch aufgrund eines Brandschadens leider nicht möglich. Es wurde uns dennoch dank einer freundlichen und kompetenten Fachkraft ein sehr interessanter Einblick in die Funktionsweise einer wissenschaftlichen Bibliothek gewährt. Im Anschluss daran machten wir uns noch ins 8. Stockwerk des einen Zwillingsturms auf, wo sich das Historische Institut der Universität Stuttgart samt der eigenen Institutsbibliothek befindet. Danach besuchten wir eine Geschichtsvorlesung des Fachbereichs Neuere Geschichte, gehalten von Prof. Dr. Wolfram Pyta. Das Thema der Vorlesung im aktuellen Wintersemester lautet: „Aufbruch nach Westen, Orientierung nach Osten“. Es geht hier unter anderem um das Verhältnis und die Entwicklung der beiden deutschen Staaten BRD und DDR während des Kalten Krieges.

Die 90minütige Vorlesung war sehr spannend und lehrreich, wir lernten dort viel Neues, wenngleich uns verwunderte, dass sehr viele ältere Gasthörer der Vorlesung lauschten und jüngere Stundent*innen nur vereinzelt im großen Hörsaal zu finden waren. Dennoch konnten wir uns zum ersten Mal wie „richtige“ Studierende fühlen. Schließlich bekamen wir noch die Möglichkeit ein Gruppenbild zusammen mit Herrn Pyta zu machen. Wir freuen uns, diese bereichernde Erfahrung gemacht zu haben!

Lisa Fißler, J1