FLG-Schüler ausgezeichnet – Landtagsabgeordnete Silke Gericke übergibt Preise

„Politische Bildung hat derzeit einen besonders hohen Stellenwert“, so Silke Gericke, grüne Landtagsabgeordnete für den Kreis Ludwigsburg. Angesichts von Querdenkern und rechten Parteien mit Zulauf sei es wichtig, die Schüler*innen durch den Unterricht gegen solche Anfechtungen zu immunisieren. „Demokratie ist ein hohes Gut, das es zu erhalten gilt - durch Toleranz und Engagement für Fairness.“. In diesem Zusammenhang warb sie auch für eine Sichtweise von Politiker*innen, bei der diesen eine eigene Motivation und ein eigener Antrieb für bestimmte Haltungen zugebilligt werde. Sie schielten keineswegs ständig darauf, ob eine bestimmte Äußerung in der Öffentlichkeit Zustimmung erführe. Silke Gericke übergab am FLG Asperg Urkunden für die Teilnahme am Schülerwettbewerb des Landtags von Baden-Württemberg zur politischen Bildung. Während Dario Torsiello für seine Überlegungen zum Wahlrecht ab 16 geehrt wurde, erhielt Jonas Nothhelfer einen 2. Preis für seine kritische Auseinandersetzung mit dem Bildungsföderalismus. Silke Gericke, die seinen Kommentar studiert hatte, bekannte sich eindeutig zum Föderalismus, der gerade auch in der Corona-Krise seine Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt habe. Sie räumte ein, dass es in der Bildungspolitik dennoch einen zentralen Rahmen geben könne, der die Vergleichbarkeit von Anforderungen sichere.

Schließlich konnte sich Schulleiter Jürgen Stolle ebenfalls über eine Urkunde für die Förderung politischer Bildung am FLG freuen.    

FLG Asperg - H.Stolle