Europa – wir kommen!

 

Nach intensiver Vorarbeit und Feilen am Antrag zur Teilnahme am Erasmus+ Programm für Schulen freuen wir uns sehr darüber, dass das FLG die Akkreditierung für Erasmus+ erhalten hat. Jetzt kann es endlich losgehen.

Die Mühe hat sich gelohnt, denn Erasmus+ fördert bis 2027 persönliche Begegnungen, digitalen Austausch und gemeinsame Projekte für Schulen, Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler, die Europa damit erleben und kennenlernen können. Zentrale Themen sind Toleranz, Demokratie, Digitalisierung, Nachhaltigkeit, Netzwerken innerhalb Europas und das gemeinsame europäische Erbe.

Die Vorbereitungen zum Thema kulturelles Erbe Europas laufen am FLG bereits auf Hochtouren.

Ende Juni erwarten wir unsere ersten Lehrkräfte als Gäste aus verschiedensten Ländern, die zusammen mit Lehrkräften des FLG gemeinsam ein Projekt zum Thema „Märchen als europäisches Kulturgut“ planen, um dies dann für die jeweiligen Schüler:innen an den internationalen Partnerschulen umzusetzen. Wir sind gespannt auf die Begegnungen am FLG mit den Schulen aus Spanien, Frankreich, der Türkei und online mit den Schulen aus Serbien, Polen, Rumänien, Griechenland, Kroatien und Portugal.

Wir freuen uns auf eine gute internationale Zusammenarbeit und ein Knüpfen von Verbindungen, das von Nachhaltigkeit, Offenheit und Neugier geprägt ist.

Ich glaube an Europa. Ich bin überzeugt von Europa. Nicht nur als Erbe der Vergangenheit, sondern als Hoffnung und Vision für die Zukunft. (Angela Merkel 2020)

 

 

Julia Keck