Aktualisiert: Elternbrief_10_2021-22: Testung und Immunisierung; Freiwillige Wiederholung; Digitale Veranstaltungen

Liebe Schülerinnen, liebe Schüler, liebe Eltern,

zunächst grüße ich alle im neuen Jahr, das uns hoffentlich viele Momente der Erleichterung, des Aufatmens und der wiedergewonnenen Unbeschwertheit bringt. Wir starten am Montag auf jeden Fall im Präsenzunterricht.

Allerdings weise ich auch ausdrücklich auf die Bestimmungen zur Einreise aus Hochrisikogebieten bzw. Virusvariantengebieten hin und bitte dringend, diese genauestens zu beachten: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html. .

Aufgrund der neuen Corona-Verordnung haben sich auch die Bedingungen für die Befreiung von der Testpflicht geändert: von der Testpflicht ausgenommen "sind vollständig gegen COVID-19 geimpfte oder genesene Personen, die eine Auffrischungsimpfung erhalten haben".Es wäre daher sehr hilfreich für uns, wenn alle.mit einer Auffrischungsimpfung versehenen Schüler*innen im Sekretariat ihren Nachweis vorzeigen würden. Diese Schüler*innen können dann von den Tests ausgenommen werden. In der 1. Woche ab dem 10.1. gilt eine tägliche Testpflicht für alle Schüler*innen, mit Ausnahme der befreiten Personen.

Wir werden für den Fall von Hybridunterricht das Einverständnis aller Schüler*innen einholen, damit das Live-Streamen von Unterricht geht.

Schließlich werden wir kontrollieren, ob alle ihren Moodle-Zugang kennen, das könnte auch für Hybrid- oder Fernunterricht bedeutsam sein.

Weitere Hinweise finden sich im Anhang - Schreiben des KM vom 5.1.2022.

In diesem Schuljahr ist es erneut möglich, zum Halbjahr ein Schuljahr freiwillig zu wiederholen. Diese freiwillige Wiederholung gilt nicht als Nicht- Versetzung. Dies gilt für alle Klassenstufen. Näheres dazu: Siehe den Auszug aus der Corona-Prüfungsordnung. Ansonsten wenden Sie sich bitte an die Klassenlehrer*innen.

Auf absehbare Zeit werden wir zudem alle nicht-unterrichtlichen Veranstaltungen digital abhalten. Dies gilt zunächst für den Elternsprechabend. Alles Weitere werden wir im Licht der weiteren Entwicklung entscheiden, auch in Abstimmung mit dem Elternbeirat. Sicher sind außerunterrichtliche Veranstaltungen, die mehrere Tage dauern, bis 31.3.2022 ausgeschlossen. 

Ich schließe mit einem Appell: Es gilt, dass wir so viel und so lange wie möglich Präsenzunterricht halten möchten. Es können alle durch Vorsicht und Umsicht einen Beitrag dazu leisten. Ein weiterer wichtiger Beitrag ist das Impfen: Im Prinzip können alle Schüler*innen am FLG sich impfen lassen bzw. eine Auffrischungsimpfung nach Ablauf der 3 Monate erhalten. Es ist so wichtig, davon Gebrauch zu machen.Allein eine hohe Impfquote erhöht die Chancen auf dauerhaften Präsenzunterricht.

Mit freundlichen Grüßen

Jürgen Stolle

- Schulleiter -

P.S. Ich verweise auch auf das Merkblatt "Und was passiert jetzt?".