Elf Preisträger*innen beim Känguru-Wettbewerb 2021 am FLG

Trostpreis 2021

Trotz der Unsicherheit, ob in der aktuellen Pandemielage Präsenzunterricht stattfinden würde, entschied sich das FLG dafür, den Schülerinnen und Schülern die Teilnahme am Känguru-Wettbewerb zu ermöglichen. Für die schriftliche Anmeldung und die Übergabe des Startgelds wurden Möglichkeiten geschaffen, so dass, trotz Lockdown, aus den Klassenstufen 5 und 6 mit 195 Jungen und Mädchen beide Stufen fast komplett angemeldet waren und mit großer Freude sich den anspruchsvollen Aufgaben stellten. Die Skepsis war nach dem etwas enttäuschenden Jahr 2020 groß, die Rückmeldung der Schülerinnen und Schüler dann aber durchweg positiv.

In diesem Jahr gab es schlussendlich eine Mischform aus einem Präsenz-Wettbewerb und einem Online-Wettbewerb, um für alle Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit der Teilnahme zu gewährleisten. Die meisten Punkte aus der 5. und 6. Klasse im Präsenz-Wettbewerb erreichte Geonho An aus der 5d mit 100 Punkten und Niklas Frank (6a) mit 102,5 Punkten. Sie erhalten einen tollen zweiten Preis. Über dritte Preise können sich Moriz Böhringer (5d), Salomon Warth (5c), Paulina Köppen (5b), Helene Klein (5b) und Emil Lange (6b) freuen.

Im Online-Modus erreichten Simon Krämer (5a), Toni Schmidt (6c) und Edina Bublitz (6c) jeweils hervorragende dritte Preise. Simon und Toni können sich zusätzlich noch über ein T-Shirt für den weitesten Känguru-Sprung mit 17 bzw. 18 richtigen Aufgaben in Folge freuen.

Auch aus der Mittelstufe, den Klassenstufen 7 bis 9, gab es 16 Anmeldungen. Diese Schüler und Schülerinnen hatten aufgrund der Schulschließung nur die Möglichkeit der Online-Teilnahme. Dennoch können sich Johanna Becker (7b) und Hanna Ehret (8c) über einen tollen dritten Preis freuen.  Auch Hanna hatte 17 Aufgaben in Folge richtig und erhält ein T-Shirt für den weitesten Känguru-Sprung.

Alle anderen Teilnehmer können sich über einen spannenden Teilnehmerpreis freuen (siehe Foto), der jedes Jahr sehr beliebt ist und zum Knobeln einlädt.

Wir hoffen im nächsten Jahr an die Erfolge anknüpfen zu können. Herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern!

Ines Wackerbarth