Projekt Soziales Engagement am Friedrich-List Gymnasium

Die Schulsozialpädagogik bietet in Kooperation mit dem Jugendhaus seit November 2019 ein neues Projekt für SchülerInnen der Klassenstufen 6 und 7 am FLG an.

Die Themen „Soziales Engagement“ und „Zivilcourage“ werden in den jeweils 90-minütigen Treffen auf unterschiedlichste Art und Weise bearbeitet. Es geht unter anderem darum, herauszufinden, wie ich mich in die Schulgemeinschaft aber auch im Gemeinwesen aktiv einsetzen kann.

Es soll auch Raum dafür geschaffen werden, eigene wichtige Themen einbringen und umsetzen zu können.

Den zweiten Schwerpunkt stellt die Beschäftigung mit dem Bereich „Zivilcourage“ dar. Hier lernen die SchülerInnen Verhaltensstrategien kennen, wie sie MitschülerInnen und der Schulgemeinschaft helfen können.

Indem die TeilnehmerInnen sich damit auseinandersetzen, was sie an persönlichen Kompetenzen für die Gemeinschaft einbringen können, wird ihre eigene Sozialkompetenz und ihr eigenes Sozialverhalten positiv gestärkt.

Damit die Einheiten methodisch interessant werden, gehören die Produktion eines Radio-Podcasts und eine gemeinsame Kanutour auf der Enz zum Programm.

Das Projekt besteht aus fünf über das Schuljahr verteilten Doppelstunden und darüber hinaus werden die Teilnehmer begleitet, sich auch außerhalb dieser Zeit zum Beispiel im Jugendhaus zu treffen, um tolle Ideen umzusetzen.

T. Keller