Sie sind hier

Was ist SaS?

Was ist SaS?

Was ist SaS eigentlich?
SaS heißt "Schule als Staat".
Schule als Staat kann man vergleichen mit den Projekttagen, nur mit mehr "drumrum".


Die gesamte Schule wird wie ein Staat organisiert, der nach den Prinzipien der Demokratie funktioniert. Schüler und Lehrer werden gleichberechtigte Bürger und wählen ein Parlament, welches die Regierung bestimmt. Es werden Betriebe von Schülern und Lehrern angeboten, in denen sich die noch arbeitslosen Bürger Arbeit suchen können. Das Spektrum der Betriebe kann von der Produktion von kulinarischen Produkten bis hin zu Standesamt und Tanzschule reichen - je nachdem wie kreativ die Schüler sind...

Jeder Bürger hat das Recht, eine Partei zu gründen, für sie zu kandidieren oder sich als Präsident aufstellen zu lassen. Die Bürger wählen in getrennten Abstimmungen zum einen den Namen des Staates, die Währung, die Flagge, die Hymne und zum anderen das Parlament und schließlich auch den Präsidenten.


Jeder Bürger hat die Pflicht, sich bis zu einem bestimmten Zeitpunkt Arbeit zu suchen. Kommt er dieser Pflicht nicht rechtzeitig nach, wird er zwangszugeordnet.

Die Bürger werden für ihre Arbeit in den Betrieben vom Arbeitgeber in unserer eigenen Währung entlohnt. Regierungsmitglieder und alle im öffentlichen Dienst erhalten ihren Lohn vom Staat. Es werden Betriebe von Schülern und Lehrern angeboten, in denen sich die noch arbeitslosen Bürger Arbeit suchen können.

Jeder Bürger muss sich an die vom Parlament vorgegebenen Gesetze halten. Hält er sich nicht daran, kann er durch unser Bundesgericht zur Verantwortung gezogen werden.


X